RTSF G City Wasserkühlmaschinen mit Schraubenverdichter (180-385kW)

Wassergekühlte Wasserkühlmaschinen mit Schraubenverdichter

und Wasser/Wasser-Wärmepumpen (mit R1234ze)

City ist für vielfältige Anwendungsbereiche geeignet und deckt ein breites Spektrum an Betriebsbedingungen beim Kühlen und Heizen ab.

 

Nachhaltig und effizient
Wir wissen, dass sich unsere Arbeit auf die Welt auswirkt. Deshalb haben wir City RTSF entwickelt: Eine Lösung mit geringem Treibhauspotenzial und branchenführender Effi zienz bei einer Leistung unterhalb 400 kW.
Die City RTSF nutzt das Kältemittel R1234ze (GWP < 1) und gehört zum Ingersoll Rand EcoWise-Portfolio. Einzigartige Gelegenheit für Heizen mit erneuerbaren Energien Betrieb und Effi zienz wurden für Warmwasser von 50–80 °C optimiert.

 

Kompakt und modular
In modernen Städten ist es nicht immer möglich, große Anlagen auf einfache Weise in, auf oder neben Gebäude zu transportieren. City wurde genau für solche Herausforderungen entwickelt: einfache Beförderung und Montage bei Raumeinschränkungen.

 

Adaptive Frequency™ Drive
• Branchenführende saisonale Effi zienz
• Geringere Energiekosten
• Eliminierung des Einschaltstroms
• Keine Überdimensionierung von elektrischen Komponenten
• Niedrigere Installationskosten

 

Branchenführender Verdichter von Trane
• Schraubenverdichter mit Direktantrieb und niedriger Drehzahl
• Hervorragende Lastanpassung
• Unerreichte langfristige Zuverlässigkeit

 

Wärmetauscher
• Wärmetauscher mit einkreisig gelöteten Platten
• Maximale Effizienz

 

Regel- und Steuermodule
• Schnellste Steuersysteme der Branche
• Sichere VPF
• Keine Fehlalarme (adaptive Steuerung)
• Temperaturkontrolle im Bereich von 0,3 °C
• Effizienter, zuverlässiger und genauer Betrieb

 

Kompaktes Design
• Nur 920 mm breit
• Geeignet für Standardtüren und Aufzüge
• Kann leicht bewegt werden

 

Schalldämmende Platten (optional)
• Verringert Geräuschpegel um bis zu 9 dB(A)

 

Die Zukunft der F-Gase

Die neue F-Gas-Verordnung der EU sieht eine Reduzierung von fl uorhaltigen Kältemitteln vor, wobei die Menge der auf dem Markt gehandelten teilhalogenierten Fluorkohlenwasserstoffe (H-FKW), ausgedrückt in CO2-Äquivalenten, schrittweise verringert wird. Bis 2030 soll auf diese Weise der Verbrauch von H-FKW um 79 % reduziert werden. Dieses hochgesteckte Ziel bedeutet, dass Industrie und Anwender mittelfristig auf Kältemittel mit einem geringeren globalen Treibhauspotenzial (global warming potential, GWP) umsteigen müssen. Trane, einer der anerkannten Marktführer und Vorreiter in der HLK-Branche, führt als einer der ersten Anbieter auf dem Markt mit seiner Sintesis-Reihe und anderen Produkten ein neues Kältemittel mit niedrigerem GWP ein, mit dem sich dieses ehrgeizige Nachhaltigkeitsziel erreichen lässt.

Produktbild

RTWF / RTHF

Kontakt