LEW Lechwerke

Kurzinfo

2x RTWD 160 PE,
Rückkühlwerk WAUA 180 SPL,
Abluftwärmepumpe 500 kW
Sonderbau (Heizleistung bei 60°C),
Modbus Schnittstelle (MSR)

Auftraggeber:
 Otto Hermann GmbH
Gewerke:
Anlagenbau
Contracting / Wärmelieferung
Heizung
Kältetechnik

Klima

Kraft-Wärme-Kopplung

Lüftung

MSR/DDC/Gebäudeautomation
Rohrleitungsbau
Schaltanlagen
Umwelttechnik
 Auftragsumfang: 340.000 EUR
 Bauzeit: 2 Jahre 4 Monate
 Fertigstellung: Januar 2017
 Inbetriebnahme: Januar 2017
:

Projekt Details

Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern und teilen Bade-Württembergs tätig und beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter. LEW versorgt Privat-, Gewerbe- und Geschäftskunden sowie Kommunen mit Strom und Gas
und bietet ein breites Angebot an Energielösungen. Die LEW-Gruppe betreibt das Stromverteilnetz in der Region und ist mit 36 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in
Bayern. Außerdem bietet LEW Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an. Die Lechwerke AG (LEW) gehört zu innogy SE, einem führenden deutschen Energieunternehmen. Trane Roggenkamp lieferte von 2014 bis 2017 stufenweise verschiedene Komponenten für die Klimatisierung der LEW Gebäude. Dazu gehörten unter anderem zwei RTWD 160 PE Kältemaschinen und ein Rückkühlwerk WAUA 180 SPL. Zum Highlight des Projekt zählt die eigens angefertigte Abluftwärmepumpe, die bei einer Austrittstemperatur von circa 60 Grad eine Heizleistung von 500 kW bewerkstelligt. Des Weiteren wurden regelungstechnische Komponenten wie eine Modbus Schnittstelle im Projekt integriert.